Jörg O.R. Schwinning

Schifffahrt

Managementsysteme für die See- und Binnenschifffahrt

Tragische Schiffsunfälle in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts schäften das öffentliche Bewusstsein und lösten ein Umdenken aus. Zunächst verlangten Öl- und Chemikalienkonzerne von Tankschiffsreedereien einen Qualitätsnachweis durch ein ISO-9002-Zertifikat. Ende der 90er Jahre begann, ISM Pflicht zu werden und löste die vorhandenen Zertifikatsforderungen ab. Die Attentate des 11. September 2001 veranlassten die Gesetzgeber, Security Management für Schiffe einzuführen.

Inzwischen haben sich diese Managementsysteme in Reedereien und an Bord der Schiffe etabliert.

Doch es gibt ständig neue Herausforderungen für die Schifffahrt, bei denen wir Sie professionell unterstützen:

 

ISM

Wir beraten Sie beim Aufbau bzw. der Erweiterung und Erneuerung Ihres Safety Management Systems.


 

ISPS

Wir bieten Ihnen eine umfangreiche Dienstleistungspalette für Ihr Security Management System:

  • Durchführung von on-scene surveys an Bord und in Häfen
  • Abhalten eines Ship Security Assessments
  • Erstellen eines Ship Security Plans
  • Ausarbeiten von Ship Search Checklisten
  • Training der Schiffsleitungen und Besatzungen in Seminaren bzw. mit unserer eLearning CD ROM
  • Durchführen von internen Audits
  • Begleitung bei regelmäßigen Security Exercises
  • Lieferung von Security-Ausrüstung für Ihre Schiffe

Diese Aktivitäten führen wir in der QSU security GbR aus.

ISO 9001:2015

Möchten Sie Ihr vorhandenes Safety Management System durch ein Qualitätsmanagement abrunden, dann sind wir genau der richtige Partner für Sie. Wir unterstützen Sie beim Aufbau und der Einführung eines integrierten Managementsystems an Bord und an Land.

ISO 14001:2015

In den letzten Jahren haben Reedereien verstärkt ihre Verantwortung für die Umwelt erkannt. Angesichts dramatisch steigender Kraftstoffkosten und einem höheren Umweltbewusstsein des Marktes ist die Einführung eines Umweltmanagementsystems unumgänglich. Hier helfen wir Ihnen bei der Ergänzung Ihres vorhandenen Safety Management Systems zu einem integrierten System.


 

Maritime Labour Convention

Im Februar 2006 hat die IMO ein internationales Regelwerk für das Sozial-Management an Bord von Seeschiffen, für Reedereien und Crewing Manager verabschiedet. Wir unterstützen Sie bei der Ausarbeitung der schriftlichen Unterlagen (DMLC Part II) und entwickeln mit Ihnen Maßnahmen zur Umsetzung.

TMSA

Die gesetzlich vorgeschriebenen Zertifikate für ISM geben keine Auskunft darüber wie wirkungsvoll und intensiv das System in der Praxis umgesetzt wird. Zur Reduzierung ihrer Risiken fordern deshalb die Charterer von Tankschiffen eine Teilnahme am TMSA-System. Durch dieses Tanker Management Self Assessment wird zum einen der Umsetzungsgrad eines Sicherheits-, Qualitäts- und Umweltmanagements sichtbar. Darüber hinaus unterstützt TMSA bei der ständigen Verbesserung des Systems.

Wir unterstützen Sie beim Entwickeln und dokumentieren von Prozessen und beim Aufstellen und Umsetzen von Maßnahmen. Schwerpunkte unserer Leistungen leigen im Bereich Risk Assessment, Management of Change und Unfalluntersuchung.

SEEMP Seit 2013 müssen alle Seeschiffe einen Shipboard Energy Efficiency Plan besitzen. Dieser beschreibt bordseitige Maßnahmen zur Messung, Verbesserung und Verfolgung der Energieeffizienz. Wir unterstützen Sie beim Erstellen dieser Unterlagen.
Unfalluntersuchung Der ISM-Code, die MLC 2006 sowie TMSA fordern eine systematische Untersuchung von Unfällen an Bord von Schiffen. Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Unfallanalyse, übernehmen aber auch die Untersuchung von Unfällen für Sie. Hierbei gehen wir nach der von Prof. Dr. Jens-Uwe Schröder-Hinrichs von der World Maritime University (WMU - Universität der IMO in Malmö, Schweden) entwickelten Methode vor.
GMP+ Schiffe, die Futtermittel oder Lebensmittel befördern, müssen Regeln der Hygiene beachten und ein HACCP-Konzept anwenden. Hierbei unterstützt der niederländische Standard GMP+. Wir unterstützen Sie beim Ausbau Ihres Qualitätssystems zur Erfüllung der GMP+-Standards, entwickeln die dafür erforderliochen Dokumente und Formulare sowie Mitarbeiterschulungen.